Sie sind hier: Startseite Über WARP Auftrag/Ziele

Auftrag/Ziele

Am 19.7.2016 hat das Rektorat beschlossen, die Aufnahme des Echtbetriebs eines neuen ERP-Systems zum 01.01.2019 anzustreben. Der Support für die HIS-GX-Systeme ist nach Aussagen der HIS-GmbH nur noch bis zum Jahr 2020 gesichert. Trotz sorgfältiger Planung und Qualitätssicherung vor und während des ERP-Projekts wird ein gewisser Puffer zwischen angestrebter Aufnahme des Echtbetriebs und dem drohenden Auslaufen des Supports für die Altsysteme für notwendig erachtet. Des Weiteren beobachten wir schon heute, dass die Servicequalität der HIS e.G. bei der Weiterentwicklung ihrer Ressourcenverwaltungssysteme abnimmt.
Ab dem Haushaltsjahr 2017 muss die Universität Bonn kaufmännische Jahresabschlüsse erstellen. Die hierbei anfallenden Daten werden in das neue System migriert werden müssen. Je schneller ein neues, primär doppisch buchendes ERP-System bereitsteht, umso geringer sind die Komplikationen bei der Migration kaufmännischer Bestands- und Bewegungsdaten.
 
Die weiteren Aktivitäten zur Inbetriebnahme eines ERP-Systems können in drei Phasen aufgegliedert werden:
·        Vergabephase (WARP2)
·        Implementierungsphase (WARP3)
·        Nachbereitungsphase (WARP4)
 
Die Vergabe für Lizenzen und Implementierung eines neuen ERP-Systems ist zum 30.06.2017 erfolgreich abgeschlossen worden.
Die Vergabephase hatte zum Ziel, alle Voraussetzungen für die folgende Implementierungsphase zu schaffen. Hierzu gehören insbesondere
·        die Klärung der strategischen Ausrichtung des neuen ERP-Systems,
·        die Auswahl des neuen ERP-Systems und des Implementierungsdienstleisters,
·        die Erstellung eines Grobkonzeptes als Basis für die Feinkonzeptionierung,
·        die Beantragung eines Großgeräteantrags, Bereitstellung einer technischen Infrastruktur und Überprüfung der Datenintegrität           sowie
·        die Schaffung organisatorischer Rahmenbedingungen.
Insbesondere die ersten beiden Punkte sollen durch ein in diesen Belangen erfahrenes Beratungsunternehmen unterstützt werden. 
 
Artikelaktionen